FAQ, häufig gestellte Fragen, Wissenswertes

Was ist Airbrush und wie wird Airbrush genau angewandt? Airbrush ist eine Technik, die mittlerweile mehr als 100 Jahre alt ist und ursprünglich aus der Fotoretusche herstammt. Damals diente Airbrush lediglich dazu, um schadhafte Stellen an Fotos zu entfernen. Und da auf Fotos meistens, egal ob schwarz/weiß oder Farbe, weiche Farbverläufe sind und daher eine Technik entwickelt werden mußte, die das gewährleisten kann. Im Laufe der Zeit wurde die Airbrushtechnik weiterentwickelt, so konnten dadurch auch andere Bereiche mit Airbrush bedient werden. In der heutigen Zeit wird Airbrush in der Fotoretusche nur noch sehr selten angewandt, allerdings wird seit einigen Jahrzehnten die Airbrushtechnik in vielen anderen Bereichen angewandt, ich sag immer, es sind fast keine Grenzen gesetzt.

 

Kann man Airbrush erlernen?

Diese Frage bekomme ich oft gestellt und kann sie immer wieder mit einem "Jain" beantworten. Das hat folgenden Grund: man kann die Technik selbst schon erlernen, ist genaugenommen eine Fertigkeit, die durch viel Übung erlernt werden kann. Ich frage dann denjenigen "Kannst du Zeichnen oder Malen?", wenn dann als Antwort "Nein" kommt, sage ich immer "Es hat keinen Sinn Airbrush erlernen zu wollen, denn wer nicht Zeichnen kann, kann auch mit Airbrush nichts ausrichten, da es ja nur eine andere Technik ist."

 

Wie entstehen Preise bzw. nach welchen Aspekten werden Angebote kalkuliert?

In dem Fall kann ich natürlich nur für mich sprechen. Um es zu veranschaulichen, kann ich erstmal ein paar Beispiele bringen, damit sich jeder ein Bild machen kann. Ein sehr beliebtes Beispiel, die Motorhabe. Da werde ich oft gefragt: "Was kostet ein Airbrush auf einer Motorhaube?", darauf meine Antwort: "Keine Ahnung, ich weiß ja noch nicht, was drauf soll.", klingt jetzt vielleicht lustig oder merkwürdig, es ist aber so. Ich kann doch nicht einfach einen Preis ansagen, wenn ich gar nicht weiß, wieviel Aufwand und Material ich habe und für das Airbrush benötige. Es gibt zwar viele drittklassige "Profis" und auch Hobbysprüher, die Pauschalpreise machen, aber aus meiner Sicht ist das unseriös und zum Teil auch einfach nur Betrug. Jetzt mal ein kleines Beispiel für die Vorgehensweise und die daraus entstehenden Kosten für eine Motorhaube: 1. Motorhaube reinigen, 2. Motorhaube komplett anschleifen, 3. Motorhaube von Schleifstaub reinigen, 4. Motorhaube mit Silikonentferner reinigen, 5. gesamte Motorhaube mit 1-2 Schichten 1 K-Klarlack (auch Mischklarlack oder Binder genannt) dünn überziehen Diese dient dazu, da sich durch Anschleifen und Reinigen der Untergrund statisch aufladen kann und dann beim Aufspritzen des Airbrush Spuren sichtbar werden können, kann passieren, muß aber nicht zwangsläufig passieren. Da man es aber erst sieht, wenn die erste Farbe aufgespritzt wird, mach ich es prophylaktisch immer. 6. Airbrush auftragen, 7. gesamte Motorhaube mit 2 K-Klarlack lackieren (1-2 Lackgänge naß in naß) 8. nach 2-3 Tagen die gesamte Motorhaube feinschleifen (600–800er Körnung, am besten Naßschliff), um Unebenheiten u.ä. zu entfernen, 9. Gesamte Haube reinigen, 10. Gesamte Haube mit Silikonentferner reinigen, 11. Wie 7. Dies war die Aufstellung einer Motorhaube mit einem einfachen Airbrush in kompletter Freihandtechnik ohne Zuhilfenahme von Klebeschablonen und abgeklebten Kanten. Wenn dies noch dazu kommt, werden der Arbeitsaufwand und auch die Kosten höher.

 

Die Kostenfrage

Nun mal zu den Kosten: 1.-5. 50,-€ , 6. 300,-€ , 7. 100,-€ , 8.-11. 150,-€ , macht gesamt 600,-€ und dies ist die absolute Untergrenze und von den Einzelposten sehr kundenfreundlich kalkuliert. Bei einem einigermaßen anspruchsvollem Airbrush auf einer Motorhaube muß man mit mindestens 1200,-€ - 1800,-€ einkalkulieren (alles inklusive), allerdings geht das auch noch deutlich teurer. Ich hab schon Motorhauben für 7000,-€ angefertigt. Angebote auf Kundenanfrage für Airbrush, Wandgestaltung, Fassadengestaltung, Custom-Painting, Pin-Striping, Restauration, Dekoration und illusionsmalerei erstelle ich immer individuell und für jeden Auftrag separat, es gibt keine Pauschapreise. Bei manchen Aufträgen werden m²-Preise ausgehandelt, dabei wird letztendlich die Fläche vermessen und der Gesamtbetrag errechnet.

 

Was ist der Unterschied zwischen Airbrush und Graffiti?

Graffiti wird mit Spraydosen gemacht, Airbrush wird, wie der Name schon sagt (Airbrush, auf Deutsch Luftpinsel), mit der Spritzpistole gemacht. Den Unterschied macht nicht nur die Technik, auch die Anwendungsbereiche und die Präzision ist unterschiedlich, obwohl ein gewisser Anteil der Anwendungsbereiche, sprich Untergründe, mit beiden Techniken bearbeitet werden können. Genaugenommen kann man mit Airbrush alle Untergründe bearbeiten, die man auch mit Graffiti bearbeiten kann, allerdings kann man nicht alle Untergründe mit Graffiti bearbeiten, zumindest nicht dauerhaft. Desweiteren ist bei Graffiti in Sachen Präzision wesentlich eher die Grenze erreicht was Genauigkeit und Fotorealismus betrifft was sich im Nahbereich bewegt. Im Fernbereich kann man mit Graffiti allerdings schon weitestgehend fotorealistische Motive erstellen.

 

Welche Unterschiede gibt es zwischen Graffiti und Airbrush bei gleichen Einsatzgebieten?

Fassadengestaltung / Wandgestaltung

Für die Gestaltung mit Airbrush einer Fassade muß der Untergrund, im Normalfall Putz, manchmal auch Stuck, lediglich sauber und trocken sein. Die Oberflächenstruktur (Glatt-, Struktur-, Spritzputz etc.) spielt nur für das Erscheinungsbild eine Rolle, jedoch nicht für die Ausführung, die Farbe hält auf allen Strukturen gleichermaßen gut, da bei Airbrush wasserbasierende Farben verwendet werden und der Untergrund, egal ob nur Putz oder bereits mit Fassadenfarbe vorgestrichen, die Farben aufsaugt und damit dauerhaft festhält und trotzdem die Atmungsaktivität der Fassade nicht oder nur sehr geringfügig (je nach Schichtdicke der Farbe) beeinträchtigt. Bei der Neugestaltung einer Fassade mit Airbrush muß diese nur überstrichen werden und kann neu gestaltet werden.
Bei Graffiti ist die Vorgehensweise die Gleiche, der Unterschied besteht darin, was den Erhalt und Zustand der Fassade betrifft. Die Farbe, in dem Fall sind es immer auf Lösemittel basierende Lacke, meist Kunstharzlacke. Diese Lacke gehen keinen direkten Verbund mit dem Untergrund ein, halten sich nur an der rauen Oberfläche fest und bilden eine nichtatmende Oberfläche bzw. Versiegelung der Fassade. In Folge dessen ist eine Gestaltung mit Graffiti nur einmal möglich, da ein Graffiti mit Fassadenfarbe nicht überstrichen werden kann, Fassadenfarbe benötigt einen saugenden Untergrund. Das Graffiti kann nur sehr aufwendig entfernt werden, oder der Fassadenputz muß erneuert werden.

 

Custom-Painting

Beim Custompainting spricht man im Allgemeinem davon, spezielle Lackierungen an Autos, Truck's, Motorrädern, Fahrzeugteilen, Helmen, Fahrrädern, Sportgeräten u.ä. anzufertigen. Beim Custompainting ist das Spektrum an Möglichkeiten sehr breit gefächert. Man kann allein mit Airbrush ein Design gestalten, man kann aber auch eine Kombination aus verschiedenen Techniken anwenden wie z.B. Airbrush, Effektlacke und Pinstriping. Die Möglichkeiten sind sehr vielfältig und es kommt auch darauf an, was man gestaltet und welche Wünsche der Kunde hat. Egal ob Airbrush oder Effektlack, die Abfolge der Arbeitsschritte ist fast immer die Gleiche, als erstes muß der Untergrund angeschliffen werden, damit die Oberfläche leicht rau ist um Halt für die nächsten Farb- und Lackschichten zu gewährleisten, da der Untergrund keine saugenden Eigenschaften hat. Nachdem das Design, egal ob Airbrush, Effektlack etc. fertiggestellt wurde, muß die gesamte Fläche mit 2K-Klarlack versiegelt werden. Dies muß im Abstand von mehreren Tagen mindestens einmal oder mehrmals mit Zwischenschliff wiederholt werden.
Mit Graffiti kann man auch eine Fahrzeuglackierung gestalten, allerdings sind die Ergebnisse mehr als drittklassig und besitzen keinerlei Nahwirkung da man mit einer Spraydose nicht ansatzweise die Präzision wie mit Airbrush erzielt. Weiterhin kann man ein Fahrzeug o.ä. nicht mit 2K-Klarlack versiegeln, da 2K-Lack auf Acrylbasis ist und Lack aus der Spraydose fast ausschließlich auf Kunstharzbasis hergestellt wird, und daher das Graffiti nicht überlackiert werden kann, da sich diese unterschiedlichen Lackarten nicht vertragen. Meistens werden auch nur alte und unansehnliche Fahrzeuge mit Graffiti versehen, weil schon aus Kostengründen ein Airbrush völlig unsinnig wäre.

 

Illusionsmalerei

Wie der Name schon sagt, es wird eine Illusion geschaffen. Sehr oft kommt Illusionsmalerei im Denkmalschutz und in der Restauration von Gebäuden zum Einsatz. Die Einsatzgebiete sind sehr vielseitig, die Techniken ebenso. Fast immer kommt bei Illusionsmalerei eine Kombination aus mehreren Techniken zum Einsatz, Airbrush wird von mir oft, aber nicht immer dafür verwendet. Wie schon erwähnt, das Spektrum ist sehr vielseitig, so daß Wischtechnik, Tupftechnik, Pinsel, Schwämme etc. und eben auch Airbrush Anwendung finden. Die Ergebnisse dieser Art der Wandgestaltung / Fassadengestaltung können sehr interessant und auch sehr faszinierend sein, wenn sie denn dementsprechend umgesetzt werden.

 

Oldtimerrestauration und Linierung

Bei der Restauration von Oldtimern jeglicher Art übernehme ich hauptsächlich Lackierarbeiten und Linierungen, aber auch Komplettrestaurationen werden in Auftrag genommen. Linierungen werden von mir traditionell mit Schlepper (Schlepppinsel) gezogen, das bedeutet, daß ohne Hinzunahme von Hilfsmitteln die Farbe (Emailefarben) freihand mit dem Schlepper aufgezogen wird. Für Linierungen gibt es die unterschiedlichsten Schlepper (Schlepppinsel), da es je nach Oldtimer auch die unterschiedlichsten Linien, Liniendicken und Linienformen gibt. Mit dieser traditionellen Art der Linierung werden auch Schriftzüge, Beschriftungen und Muster gefertigt sodaß einer perfekten Restauration nichts im Weg steht und diese Restauration auch komplett aus einer Hand geplant und durchgeführt werden kann. In langjähriger Tätigkeit wurden viele wichtige Partnerbetriebe als Geschäftspartner gewonnen, sodaß dem Kunde eine komplette und kompetente Restauration gewährleistet werden kann. Unser Leistungsumfang beinhaltet: Lackierarbeiten jeglicher Art, Linierungen, Beschriftungen, Sandstrahlen, chemische Entlackung und Entrostung, Blecharbeiten, Instandsetzung, Eloxieren, Verchromen, Verzinken, Sattlerarbeiten etc.

 

Pin-Striping

Pinstriping ist genaugenommen nur eine andere Art der Linierung, Schlepper (Schlepppinsel) und Farben (Emailefarben) sind weitestgehend die Gleichen. Beim Pinstriping werden Muster der unterschiedlichsten Art, Figuren, Schriften und zum Teil auch ganze Bilder gefertigt. Die meisten Pinstriping-Muster werden ohne Vorlage erstellt, sie werden im Normalfall frei erfunden, dennoch ist sehr oft eine Wiederkehr der Pinstriping-Muster zu erkennen. Jedes Pinstripe ist ein Unikat, da es Freihand gefertigt wird. Selbst Pinstripe's nach Vorlage oder Pinstripe's, von denen mehrere gefertigt werden, haben immer minimale Abweichungen. Die Wünsche beim Pinstriping sind sehr unterschiedlich und auch die Untergründe sind nicht Fahrzeuge. Da die Pinstripe-Farben auf fast allen Untergründen dauerhaft halten kann man sehr unterschiedliche Wünsche erfüllen, Kleidung, Glas, Leder, Kunststoff, Metall etc.

 

Bleistiftzeichnungen

Bei Bleistiftzeichnungen verwende ich immer nur einen Bleistift, das heißt nur eine Minenhärte. Die Vorgehensweise ist je nach Motiv etwas unterschiedlich, die Basis ist aber weitestgehend gleich. Als Untergrund verwende ich raues Airbrush-Papier bzw. –Karton, da gerade bei Porträts ein glattes Papier ein zu unechtes Erscheinungsbild der Hautstruktur zeigt. Bei einer Bleistiftzeichnung ist wie bei jeder anderen Zeichen- und Maltechnik die Voraussetzung, dass man das Zeichentalent hat.